Klein aber fein – eine Feuchter Besonderheit

- Antrag MGR Steuer zur Situation auf dem Schulgelände:

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

zur langfristigen Sicherung des Schulstandortes Feucht und um die Diskussion um diesen Standort in sachliche Bahnen zu lenken, stelle ich als Marktgemeinderat folgenden Antrag :

Die Verwaltung des Marktes Feucht entwickelt zusammen mit dem Marktgemeinderat ein zukunftorientiertes Konzept zum Schulstandort ( Grund- und Hauptschule ) Feucht im Haushaltsjahr 2011.
Auf diesem Konzept aufbauend können und müssen dann die zukunftsweisenden Beschlüsse für die Weiterentwicklung der Feuchter Grund – und Hauptschule getroffen werden.

Begründung: Die unterschiedlichen Einzelmaßnahmen, die, von im Marktgemeinderat vertretenen, Parteien,
gefordert werden, bedürfen ein Gesamtkonzept, um unnötige Kosten zu vermeiden.
Konkret seien hier genannt: - Verbesserung / Erweiterung der Pausehöfe
- Einführung einer Ganztagesklasse an der Grundschule
- Fortführung der Ganztagesklassen an der Hauptschule
- Bau einer Mensa

Dabei muss auch das Areal des bestehenden Jugendzentrums mit einbezogen werden, um entsprechende Planungsmöglichkeiten zu schaffen, denn ansonsten sind keine anderen Grundstücke zur Erweiterung des Schulareals vorhanden.
Dabei ist jedoch festzustellen, dass ich damit nicht die Schließung des Jugendzentrums verfolge. In dieser Einrichtung wird sehr wertvolle sozialpolitische und pädagogische Jugendarbeit verrichtet, auf die wir in unserem Markt auf keinen Fall verzichten können.
Vielmehr sollte man in den Gremien intensiv darüber nachdenken, ob man das Jugendzentrum nicht auf die Melzer – Grundstücke verlagern könnte.
Dies stellt meiner Meinung nach eine mögliche Variante dar, die schnell zu verwirklichen wäre.
Einer positiven Behandlung meines Antrages sehe ich erwartungsvoll entgegen.

Gerd Steuer
Marktgemeinderat