Klein aber fein – eine Feuchter Besonderheit

Die Unabhängigen UCS e.V. –
eine Feuchter Besonderheit

Nachdem man die Politik der damaligen CSU - Gemeinderatsfraktion nicht mehr mittragen konnte, traten im Oktober 1989 die damaligen drei Marktgemeinde-räte Siegfried Dorn, Johann Schmidt und   Gerd Steuer aus der CSU - Fraktion aus und gründeten die Wählergemeinschaft der Unabhängigen ChristSozialen e.V.. Trotz kurzer Vorbereitungszeit beteiligte man sich im März 1990 an den Kommunalwahlen und erreichte 5,55 % der Stimmen. Damit hatte man einen Gemeinderatssitz erobert, den zunächst Siegfried Dorn einnahm. Dieser mußte im September 1991 aus gesundheitlichen Gründen auf sein Mandat verzichten und Gerd Steuer rückte für ihn in den Marktrat. Bei den Kommunalwahlen 1996 konnte man Stimmen zulegen und erreichte 6,07 %. Selbstverständlich beteiligte man sich auch im Jahr 2002 an der Kommunalwahl, nachdem man die Anerkennung als Wählergruppe erhalten hatte. Trotz leichter Verluste erreichte man 5,56 % der Stimmen und wurde damit viertstärkste Gruppierung im Marktgemeinderat. Allerdings wurde das große Ziel, einen zweiten Sitz im Kommunalparlament zu erreichen, wieder verfehlt. Gerd Steuer wurde aber wieder als Marktgemeinderat gewählt. In der ersten Sitzung des Umweltbeirates wurde Gerd Steuer zu dessen Vorsitzenden gewählt.
 
Im Jahr 2008 beteiligten sich die Unabhängigen wieder mit einer verjüngten Liste, bestehend aus 12 Kandidaten, an der Kommunalwahl. Trotz einiger unschöner Begleitumstände erreichte man beachtliche 4,27% ( herber Verlust von 1,29% ) und Gerd Steuer konnte erneut in den Marktgemeinderat einziehen. In seiner konstituierenden Sitzung wählte der Umweltbeirat ihn wieder zu seinem Vorsitzenden.

Wiederum mit einer verjüngten Liste beteiligten sich die UNABHÄNGIGEN UCS e.V. an der Kommunalwahl 2014. Leider verlor man wieder etwas an Stimmen. Jedoch konnte Gerd Steuer sein Mandat verteidigen. In der konstituierenden Sitzung wurde Gerd Steuer zum 3. Bürgermeister gewählt. Die Wahl zum Umweltbeiratsvorsitzenden dagegen verlor Gerd Steuer. 

Die Unabhängigen sind eine im Vereinsregister eingetragene unabhängige Wählergruppe, die sich zur Aufgabe gemacht hat, an der politischen Willensbildung innerhalb des Marktes Feucht teilzunehmen. Um ihre Ungebundenheit und den Unterschied zur CSU deutlich zu machen, änderte man zu Beginn des Jahres 2000 den Namen in Die Unabhängigen e. V. um. Die Schwerpunkte der Arbeit liegen auf der Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen unseres Marktes. Intensiv kümmert man sich um die sozialen Belange der Kinder und Jugendlichen sowie der älteren Mitbewohner. Aber auch mit der Bauleitplanung, der Verkehrsproblematik und allen anderen relevanten kommunalpolitischen Themen beschäftigt man sich bei den regelmäßigen Treffen. Zusätzlich führten die Unabhängigen Aktionen wie eine Styropor - und Kunststoffsammlung und eine Korksammlung durch, die nach beeindruckenden Erfolgen vom Landkreis Nürnberger Land übernommen wurden. Lange Zeit wurde von den Unabhängigen e.V. der Verleih von Mobi - cards in Feucht organisiert, der allerdings von der VAG verboten wurde.                                  Seit über 25 Jahren organisieren die Unabhängigen jeweils im Frühjahr und im Herbst die beliebte Pflanzentauschbörse am Kirchweihplatz. Pflanzen aller Art können unentgeltlich angeboten und getauscht werden.
Besuchen Sie doch einmal eine der monatlich stattfindenden Versammlungen der UCS e.V.. Lassen Sie sich umfangreich über die aktuell anstehenden Probleme informieren und beteiligen Sie sich an den lebhaften Diskussionen.
Veranstaltungsort und Veranstaltungszeit können Sie der örtlichen Presse oder der Homepage der Unabhängigen entnehmen
.


1015